Sonntag, 2. November 2014

November

Eingestellt von Cherry Me um 17:37 0 Kommentare

Es ist soweit. Vor meiner Tür steht er, der November.
Eh' ich mich verseh', ists schon Dezember.
Kühl und nebelig, klamm und feucht.
Nun ist er angekommen. Der Sommer wurde verscheucht.

Die Blätter fallen auf die Welt.
Die Krähen fliegen übers Feld.
Der Nebel u,armt mich, warm wie eine Decke.
Die Kastanien fallen herab von den Bäumen um die Ecke.

 Ich liebe dich, du schöner Monat. Besinnlich, gemütlich, mich dazu animierend, ein wenig in mich zu gehen. Düster und dunkel, aber für mich keinesfalls beängstigend. Ich freue mich, dass du da bist!

C: Cherry 2014 ;-)



Nun ja, auch wenn ich keine Meisterin im Reimen bin: Ich freue mich wirklich auf den November.

Der Herbst und der Winter sind sowieso meine allerliebsten Lieblingsmonate. Und DAS, obwohl ich ein Sommerkind bin. Nun ja, zumindest bin ich in dieser Jahreszeit geboren ...

Der Herbst bedeutet für mich, so wie ich es oben beschrieben hatte: Gemütlichkeit, ein wenig Ruhe (oder zumindst versuche ich es!),  in mich gehen. Tee auf dem Sofa, Bücher in der Hand, bunte Blätter auf der Erde meine geliebeten Krähen in der Luft, wundervoller Nebel um mich herum am Morgen und am Abend. ...

Tja,und dann kam ich auf eine Idee, die ich bei Athena aufgeschnappt habe und so ein wenig übernehmen werde.

Ich füge hier einfach mal ein, was ich so vorhabe, was ansteht. Sozusagen ein freudiger Ausblick auf den Monat ...

Fangen wir an :-)

  • Jede Menge Familiengeburtstage stehen an.
  • Ich will ein wunderschönes Geburtstagsgeschenk für meinen Papa finden & kaufen, und mir dazu auch genug Zeit nehmen.
  • Ende des Monats möchte ich anfangen, ein paar Weihnachtsplätzchen und Lebkuchen zu backen. (Auch, weil ich mit meiner Laktose- und Fructoseintoleranz keine kaufen kann)
  • Dieses Mal soll die Weihnachtsdekoration nicht erst 3 Tage vor Weihnachten stattfinden. D.h. ich will Ende November die
  • Wohnung gerne adventlich schmücken
  • Einen Adventskranz basteln. (Genau. Nicht kaufen. Dieses Mal selbst basteln).
  • Einen schönen Tag mit meinem Patenkind verbringen.
  • Mich von dem Jahresendstress dieses Jahr einmal nicht so leicht "mitnehmen" zu lassen. Weder in der Arbeit, noch privat.
  • Mindestens 3 x die Woche meditieren.
  • Meinen Schrank ausmisten.

Ich bin mal gespannt, wie viel ich davon schaffe :-)



Rezept: Schnelle Chai Latte

Eingestellt von Cherry Me um 13:56 0 Kommentare
Ich stehe total auf Chai Latte, allerdings kann ich die meisten Fertigpulver nicht verwenden, da sie Milchpulver enthalten und ich laktoseintolerant bin. (Außerdem sind sie auch nicht so sonderlich gesund und meistens pappsüß).

Die typischen Teebeutel, die man ganz einfach als Tee aufbrühen kann & dann mit Milch & Zucker verfeinern soll, sind mir allerdings nicht "aromatisch" genug. Also habe ich einfach mal was versucht.

Cherrys Chai Latte:


1 Kaffeebecher oder großes Glas
Milch
Wasser
Kardamon, Zimt, Nelken
Zucker oder Sirup
1 (Teebeutel) schwarzen Tee oder Chai Tee

Zuerst misst man die Milch & das Wasser ab. Sprich, man füll beides in dem Verhältnis, in dem man die Chai Latte gerne haben möchte, in den Becher oder das Glas.

Dieses Gemisch gibt man dann in einen Topf. Dazu gibt man den Kardamon (ich hab ihn ein bisschen zerdrückt, damit der Geschmack noch ein etwas intensiver wird). Außerdem kommen Zimt (am besten als Stange), und Nelken in das Milch- / Wassergemisch. Wer möchte, kann auch gerne noch mit ein wenig mehr Gewürzen experimentieren.

Beides wird aufgekocht.


Nachdem die Milch, das Wasser und die Gewürze nun einmal gekocht haben, gibt man den Teebeutel hinzu. Das Ganze muss nicht mehr kochen, aber sollte noch heiß sein. Man lässt den Teebeutel nun so lange ziehen, wie auf der Packung angegeben.


Danach in das Gefäß geben, für das die Wasser-Milch-Mischung abgemessen wurde & nach Bedarf süßen. Lecker sind hierzu zum Beispiel auch Karamellsirup oder Vanillesirup. "Einfacher" Zucker oder Honig geht aber natürlich genauso gut. Wer möchte, kann sich natürlich noch ganz klassisch ein wenig Milch dazu aufschäumen.



Zum Wohl :-)

Rezept: Bodysahne

Eingestellt von Cherry Me um 13:28 0 Kommentare
Diese Wochenede habe etwas umgesetzt, dass ich schon längst machen wollte, allerdings nie die Zeit dafür hatte:

Bodysahne


Hintergrund ist, das ich extrem trockene Haut habe, an der es an Fett mangelt. Gleichzeitig reagiert sie aber auf jegleiche Parfumstoffe total irritiert. Irgendwann bekam ich dann mal en Tip, Kakao- oder Sheabutter zu verwenden und hierüber kam ich auf die Idee, eine Bodysahne herzustellen.

Eigentlich, wenn man sich an ein paar Dinge wie sauberes Arbeiten, den korrekten Ablauf usw. hält, dann ist die Herstellung wirklich total einfach. Vor allem aber macht sie Spaß

Zuerst werden Sheabutter, Kakaobutter und Mandelöl zusammen abgewogen und in ein Gefäß gegeben.

Ich habe in folgendem Verhältnis "eingeschmelzt":

50 Gramm Kakaobutter (desodoriert)
50 Gramm Sheabutter (raffiniert)
100 Gramm Mandelöl 


Den Inhalt schmelzt man dann in einem Wasserbad. Wichtig ist: Die Sheabutter darf auf keinen Fall über 40 C erhöht werden, weil sie sonst ihre Festigkeit verliert.


Hier noch ein Foto des Mandelöls...




 Nachdem alles aufgelöst ist, stellt man die flüssige Masse für mindest eine Stunde in den Kühlschrank. Ich habe das allerdings über Nacht gemacht.

Am nächsten Tag nimmt man die harte Masse (leider habe ich davon kein Foto) und gibt sie in eine Rührschüssel. Dann rührt man sie so lange auf (entweder mit einer Küchenmaschine oder einem Handrührgerät), bis die Masse fluffig wird und aussieht wie Sahne. 

Möchte man gerne etwas Parfümol oder ätherisches Öl zugeben, wäre jetzt der richtige Zeitpunkt. Dann nochmal aufschlagen und fertig.


Am Schluss einfach alles in Gläser geben. Konservierungsmittel braucht man keine, da man nur mit Fetten gearbeitet hat und sich kein Waser in der Creme befindet. Ich habe die Gläser vorher ausgekocht & die Deckel mit Alkohol ausgerieben.







Impressum

Dies ist ein rein privater Blog und benötigt daher nach deutscher Rechtssprechung kein Impressum.

Wer mich allerdings dennoch erreichen muss, kann, will, möchte, kann dies unter: itsjustcherryblog@gmail.com tun.

Herzliche Grüße

Cherry
 

It's just Cherry Template by Ipietoon Blogger Template | Gadget Review