Donnerstag, 31. Dezember 2015

Gewürzkuchen

Eingestellt von Cherry Me um 16:50
Am 24. Dezember habe ich Herrn Cherry und mir einen leckeren Gewürzkuchen gezaubert. Das ist etwas, was es bei uns alle Jahre wieder gibt und für mich definitiv zur kalten Jahreszeit gehört.

Da dies zwar nicht mein erstes Weihnachten mit der FI, SI und LI ist, aber mein erstes, in dem ich low-Fodmap lebe, bin ich die Rezepte, die ich so seit Jahren in meinem Kochbüchlein habe, einmal durchgegangen. Natürlich, um sie entsprechend anzupassen. Und eines musste es dann  werden. Und zwar dieses hier:



Low-Fodmap Gewürzkuchen:

Zutaten

150 g Dinkelmehl
2 TL Weinsteinpackpulver
2 Messerspitzen Natron

120 g Zucker (für die FI-ler, die keinen Haushaltszucker vertragen: INFO HIER*)
80 g gemahlene Haselnüsse
3 TL Lebkuchengewürz (alternativ Zimt, Kardamon und was ihr sonst noch gerne so in den Weihnachtlichen Kuchen haben wollt).
2 EL Backkakao
2 Eier
100 ml Wasser
(ganz normales Leitungswasser)
2 gehäufte EL Nuss-Nougat-Crème (** Info HIER)
100 ml verträgliches Öl (ich nehme da gerne Rapsöl, weil man damit gut backen kann & es etwas nussig schmeckt)

*Zuckerersatz durch Traubenzucker: ich nehme immer ca 1/3 mehr als im Zuckerrezept angegeben. Somit wären das anstatt 120 g Haushaltszucker ca 160 g Traubenzucker. Ihr könnt natürlich auch mit Reissirup süßen oder anderen Süßungsmitteln, mit denen ihr gute Erfahrung gemacht habt. Am besten einfach den Teig probieren und entsprechend nachsüßen).

** Entweder ihr nehmt die laktosefreie Variante (die nehme ich immer), oder die Fi-ler, die keinen Haushaltszucker vertragen nehmen einfach geriebene Schoki, die mit Traubenzucker gesüßt wurde. Oder einfach etwas mehr Backkakao. Diese extra Schoki ist hier nicht "lebensnotwendig".



Zubereitung:

Jaaaaaaaaaanz einfach. DAS finde ich fast das schönste an dem Rezept: Ihr braucht ausnahmsweise mal keine Küchenmaschine. Einfach alles in eine genügend große Schüssel kloppen, mit einem Löffel oder Rührlöffel gut durchmischen. Nochmal provieren und feddisch....

Backen:

180 C Umluft, ca 30 min.

So steht es in meinem Rezept, allerdings braucht mein Kuchen meistens ein bisschen länger. Ergo: Am besten wie immer die Stäbchenprobe machen.

Am Schluss bestreue ich den Kuchen gerne noch mit Puder- oder Traubenzucker.




 




2 Kommentare:

Luana Wiesentau hat gesagt…

Ohhh der hört sich lecker an und muss ich unbedingt mal ausprobieren, wenn ich darf!?
Ich wünsche Dir und Deinem Mann einen GUten Rutsch ins neue Jahr.
Drück Dich ganz ganz lieb

athena hat gesagt…

Hhhmm, da läuft mir auch gleich wieder das Wasser im Munde zusammen!
Vor ein paar Minuten hab ich mir noch Käffchen geholt und drei Pfeffernüsse dazu, die schmecken mir nämlich immer noch ;)
Gewürzkuchen backe ich auch gern alle Jahre wieder, allerdings laaange nicht so gesund wie Deinen.
Auch hier nochmal ein frohes neues Jahr für Dich, voller Gesundheit, Glück und Liebe! <3

Kommentar veröffentlichen

Impressum

Dies ist ein rein privater Blog und benötigt daher nach deutscher Rechtssprechung kein Impressum.

Wer mich allerdings dennoch erreichen muss, kann, will, möchte, kann dies unter: itsjustcherryblog@gmail.com tun.

Herzliche Grüße

Cherry
 

It's just Cherry Template by Ipietoon Blogger Template | Gadget Review